dummdidumm…..

…..2 Wochen sind um! Soviel zum kurzem Reperaturstop. Aber war halt einfach kein wirklich passendes Wetterfenster bisher.  Montag siehst allerdings gut aus……..Suedsuedost leicht ostdrehend…….also ab nach Osten (nach Osten….man……das klingt sooo falsch), soweit es geht und dann hoch. Kira ist soweit klar. Die gute Genua hats leider hinter sich….UVlicht….naja, nach 6 Stunden des Naehens per Hand kann man die (ur-) alte Genua wohl als tauglich bezeichnen. Also steht Montag morgen Wasser bunkern und Auschecken auf dem plan. Dummerweise machen Zoll und Immi erst um 8 auf und Hochwasser ist kurz vor 8….und der Weg zum suedoeslichen Pass ist mit 45 sm doch eher lang…..naja…wird schon. Hier bekommt man ja ohnehin seine 72 Stunden nach Ausklarieren, um das Land zu verlassen. Sailmail funktioniert leider nach wie vor nicht, sodass emailen von See aus nicht funktioniert. KEINE Ahnung, warum…….die hardware scheint okay, alle Komponenten „reden“ miteinander, die Endstufe haut was raus, tuning klappt auch….naja….werd morgen nochmal organisiert trouble shooten…lol…..und wenn es nicht klappt…..dann kann hoffentlich der Herr E. in Tanna was machen. Echt aergerlich. War schon ne echt nette Sache diese emails von See aus. New Cal war okay…..Noemea eben….ne Stadt….in den Tropen zwar…aber immer noch recht gross. Da wird Tanna dann[…]

Weiterlesen

Zwischenstop in New Cal.

Eigentlich sollte es ja direkt nach Port Moresby gehen….eigentlich…….Nun….das erste und einzige fette Tief nach Verlassen Neuseelands sah das scheinbar anders……und zerlegte die treue Genua……und da ich vom letzten Besuch in Noumea um die ausgezeichnete Infrastruktur fuer Yachtis wusste und es ohnehin auf dem Weg lag, war die Entscheidung, einen Reperaturstop einzulegen und fuer ein paar Tage das suesse Landleben eines franzoesischen Ueberseedepartemonts zu geniessen schnell gefaellt. So liefen wir gestern vormittag nach 15 Tagen auf See seit AKL ein. Biosec. war schnell erledigt….Zoll und Immi leider bis Montag dicht….wie auch der Segelmacher……oh well, gibts schlimmeres, als gezwungen zu sein, ein paar Tage laenger, als geplant auf der ersten tropischen Insel dieser Saison zu verweilen…..schoen wieder im „cruisingmode“ zu leben. Der Trip selbst war ausgesprochen rund….naja….abgesehen von dem einen Tief relativ zu Beginn….aber das war ja irgendwie absehbar…oder besser gesagt sogar eingeplant. Das Rueckseitenwetter brachte uns recht zuegig in die Trades. Morgen frueh steht dann also Segelmacher, Zoll und Immigration auf der Liste. Und umgeplant haben wir………so werden wir das beruechtigte Port Moresby auslassen und statt dessen einen laengeren Zwischenstop in Tanna einlegen, wo wir Anfang/Mitte Mai wohl Rancho Relaxo treffen werden….von dort dann direkt nach Indonesien…..thats the plan…..aber….plans are[…]

Weiterlesen

part II

Mal wieder gabs lange nichts neues auf diesen Seiten…..und dabei ist echt viel passiert. Nachdem Tim Anfang Dezember zurueck nach Deutschland geflogen war, habe ich bis ende Februar im wesentlichen gearbeitet….unterbrochen durch einen Ausflug nach Sydney ueber Weihnachten und einen Wochenendsegeltoern zum Musselfest nach Port Fitzroy auf Great Barrier Island Anfang Januar. Anfang Februar ging es dann fuer einen Monat „auf Heimaturlaub“ nach Deutschland….. Und Anfang Maerz bin ich dann mit Unmengen an Ersatzteilen und neuer Ausruestung im Gepaeck in Auckland gelandet…..zwei Stunden nach mir landeten auch Nikita und Mathijs – meine neue crew. Und mittlerweile ist Kira seeklar und voll gebunkert…….Freirag geht s los…..Ziel: Port Moresby….. Der sailmailaccount ist dank Tim reaktiviert….es sollte also wieder regelmaessigere Blogeintraege von See geben…in diesem Sinne…Cheers Mates!

Weiterlesen