Island Logbuch – Teil 21

Einsame Insel Dienstag, 12.08.2008 Klingelingeling – 7:30 Uhr, Zeit zum tanken zu fahren. Wir starten die Maschine und motoren die 500 m quer über die Bucht zum Fischereihafen von Scalloway. Als wir uns auf dem Gelände der Icefactory auf die Suche nach Ian begeben, steht plötzlich Nick vom Vorabend mit einem riesigen Fisch-Kühlfahrzeug vor uns. Wir staunen nicht schlecht, er drückt sich plötzlich verständlich aus und kann sich seltsamerweise nicht mehr an uns erinnern. Da war aber jemand gestern wohl ziemlich betrunken…:-) Einige Minuten Suchen und Nachfragen später müssen wir dann eine herbe Entäuschung hinnehmen. Ian ist nicht da – „er ist nach Lerwick gefahren, kommt aber gleich wieder“, werden wir vertröstet. Toll, da hätten wir ja doch ausschlafen können. Eine Stunde später sind die beiden Tanks dann aber tatsächlich wieder voll und wir sitzen in Ians kleinem Büro in der Icefactory um die Rechnung zu begleichen.. 95 €-Cent werden für den Liter gefärbten Diesel fällig, anderen Sprit gibt es hier nicht. Mit unserer EC-Karte kommen wir wie schon vermutet mal wieder nicht weiter. Ian ruft zwar, wie schon der Autovermieter in Island bei irgendeiner Zentrale an um die Kartennummer durchzugeben, der Bezahlvorgang ist aber nicht erfolgreich. Doch kein Problem[…]

Weiterlesen

Island Logbuch – Teil 20

Made it! Montag, 11.08.2008 04:00 Uhr Im Morgengrauen schälen sich die ersten Bergrücken der Shetlands aus dem Dunst. Laut Shetland Coastguard bläst es im hinter uns liegenden Seegebiet wieder mit strammen 8 bft. Hier, direkt unter Land haben wir es lediglich mit moderaten 3 Windstärken – zudem aus einer günstigen Richtung – zu tun. Wir laufen unter Genua in den Northchannel ein – ein kaum betonntes Fahrwasser, welches uns durch ein Wirrwarr kleiner Inselchen in die Bucht von Scalloway führen wird. 06:15 Uhr Scalloway – bis ins 17. Jahrhundert Hauptstadt der Shetlands – empfängt uns als verschlafenes Dörfchen mit gerade einmal 1000 Einwohnern. Gut 20 m vor dem Visitor-Ponton des Scalloway-Boating-Clubs starten wir die Maschine, um gegen 6 Uhr Ortszeit den ersten Fuß auf Land zu setzen. Schnell finden wir anschließend den Weg in die Kojen. 23:00 Uhr Gegen 12 Uhr stehen wir auf, um die Umgebung zu erkunden. Auf Nachfrage teilen uns Locals mit, dass wir erst um 19 Uhr einen Schlüssel für die Besucherduschen des Boating-Clubs bekommen können. Also sind noch weitere 7 Stunden ohne Dusche angesagt. Wir laufen ins nahegelegene Dorf und gönnen uns erstmal einen Pint im erstbesten und wohl auch einzigen Pub des Dörfchens. Später[…]

Weiterlesen

Island Logbuch – Teil 19

Changes Sonntag, 10.08.2008 Zu Beginn der 3. Wache lässt der Wind schlagartig auch 1 -2 bft. nach. Doch die See der Nacht steht noch und so wird jeder Segelversuch durch erbärmlich schlagende Segel vereitelt. Wir werfen widerwillig die Maschine an und gehen wieder auf Direktkurs Scalloway auf den Shetlands. In der Nacht sind wir nur 6 Meilen vertrieben – wir hatten deutlich mehr erwartet. Im späteren Verlauf des Tages legt der Wind auf 4 – 5 bft. zu und so ziehen wir wieder unter Vollzeug unsere Bahn. Der Wind hat zu unseren Gunsten gedreht, so dass wir unser Ziel Scalloway jetzt auch unter Segeln direkt anlegen können. Gegen 23 Uhr gehen wir jeder noch für eine Stunde schlafen, um fit für die bevorstehende Ansteuerung zu sein, die auf der Karte doch schon recht anspruchsvoll aussieht. So far…

Weiterlesen